Bundesland Brandenburg und die vorhandene Industrie

Industrie BrandenburgDas Bundesland Brandenburg liegt im Nordosten der Bundesrepublik Deutschland und die Landeshauptstadt ist Potsdam. Das Kerngebiet wird in der heutigen Zeit noch mit dem historischen Namen „Mark Brandenburg“ bezeichnet und es zählt zu den fünf größten Bundesländern in Deutschland. Der mit Abstand größte Arbeitgeber ist die Landesverwaltung und Anfang 2010 waren über 50.300 Stellen im Landeshaushalt zu verzeichnen. Bis zum Jahr 2019 plant die Landesregierung, den vorhandenen Personalabbau deutlich zu reduzieren. Die Lehrer bilden die größte Gruppe der Beschäftigten, danach folgen die Polizisten. Seit Jahren entwickelt sich das Bundesland Brandenburg äußerst dynamisch und verfügt derzeit über mehr als 190 Biotechnologieunternehmen mit über 3700 Beschäftigten. Diese Unternehmen arbeiten mit vielen thematischen Netzwerken der regionalen Forschungseinrichtungen eng zusammen. Nach der Krise zeigt die märkische Industrie wieder neue Stärke und im Januar 2011 haben die Industrieunternehmen Waren im Wert von 1,7 Millionen Euro umgesetzt. Sehr erfreulich ist, dass sich Produkte „Made in Brandenburg“ ebenso international sehr stark nachgefragt werden. Die Arbeitslosenquote lag im Jahr 2011 bei 10,7 Prozent. Dies ist die niedrigste Arbeitslosenquote seit 20 Jahren.