Duesseldorf - IndustrieDie Hauptstadt NRWs hat 588.735 Einwohner und ein wichtiges Wirtschafts-, Politik-, Kultur- und Verkehrszentrum. Im 19. Jahrhundert wählten die ersten Industriebetriebe Düsseldorf als ihren Standort. Viele davon überlebten bis heute. Insgesamt gibt es 1.129 Betriebe im Bereich der Verarbeitung in dieser Region. Noch im Jahre 1979 gab es 90.000 Arbeitsplätze in den Industrien, diese Summe sank 2006 auf 38.791. Die Tendenz ist fallend, das bedeutet, der Industriesektor nimmt stets ab und Karriere in diesem Bereich wird seltener. Der Henkel-Konzern ist definitiv der größte Betrieb in Düsseldorf, das sich auf die Produktion von Chemikalien spezialisiert hat. Aber auch L’Oréal ist ein wichtiges Unternehmen für Kosmetika, das dort ansässig ist. Weitere wesentliche Firmen in dieser Gegend sind die Marbert AG und Hakle-Kimberly. Im Metallverarbeitungsbereich siedeln in Düsseldorf viele Familienbetriebe, die eine lange Tradition verfolgen. Dazu zählen Mannesmann, der Rheinmetall-Konzern, Schmolz+Bickenbach, Hille & Müller GmbH sowie die GEA Group.

Bekannte Firmen in Düsseldorf:

Industriejobs in Düsseldorf: